In den Herbstferien (05. bis 17. Oktober 2015) findet für die Trainingsgruppe der Altersklassen U6 bis U14 kein Training statt!
In den bevorstehenden Sommerferien (29. Juni bis 11. August) findet in der U6-Gruppe kein Training statt. Die Gruppen von U8 bis U14 trainieren gemeinsam ein Mal pro Woche immer mittwochs um 17:00 Uhr.
Die Mädchen und Jungen des LAC Dortmund sorgten bei den Kreismeisterschaften um den Kreispokal der Nachwuchs-Leichtathleten für eine große Überraschung. Mit 427,5 Punkten beendeten sie überlegen die Siegesserie des TB Marterloh (257 Pkt.) Auf Rang 3 folgte das Team des DJK Ewaldi Aplerbeck (256 Pkt.). Kreis-Sportwart Wolfgang Franke war von diesem Ergebnis angetan: "Dieses Ergebnis macht deutlich, dass in den Vereinen gute Nachwuchsarbeit geleistet wird." Auch zahlreiche Einzelleistungen der jungen Talente konnten sich sehen lassen.

Gleich drei Kreismeistertitel gewann Lukas Bock in der M13, der mit 1,30 Meter im Hochsprung, 6,97 Meter im Kugelstoßen und 41,50 Meter im Ballwurf nicht zu schlagen war. Darüber hinaus wurde er mit 4,12 Meter Zweiter im Weitsprung. Im Sprint stellte Jannis Noll (M9) sein Talent unter Beweis. Erst siegte er über 50 Meter nach 8,50 Sekunden, dann brachte er als Schlussläufer der 4 x 50 Meter-Staffel, in der auch Max Binkowski, Noah Rafael Reiswich und Tom Herzfeld liefen, den Stab als Erster ins Ziel.

Zwei Siege errang auch Zoe Kipfer in der W8, die sowohl im Weitsprung (2,89m) als auch im Schlagballwurf (16,50 m) erfolgreich war. Ebenfalls gleich zwei Titel sammelte Niklas Weischede. Er lief die 800 Meter in 2:49,01 Minuten und sprang 1,20 Meter hoch. Sein jüngerer Bruder Alexander stellte in der M9 über 800 Meter mit 2:54,74 Minuten einen neuen Vereinsrekord der LG Olympia auf.

Alle Kreismeister des LAC Dortmund im Überblick:
Juliane Biermann (W8: 800 m)
Zoe Kipfer (W8: Weitsprung, Schlagballwurf)
Aik Straub (M8: 800 m)
Jannis Noll (M9: 50 m)
Alexander Weischede (M9: 800 m)
Elias Lempik (M9: Schlagballwurf)
Niklas Weischede (M12: 800 m, Hochsprung)
Johannes Biermann (M12: Kugelstoßen)
Tim Stratmann (M12: Ballwurf)
Lukas Bock (M13: Hochsprung, Kugelstoßen, Ballwurf)
4 x 50 m-Staffel U10: Max Binkowski, Noah Rafael Reiswich, Tom Herzfeld, Jannis Noll



   

Der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) hat heute die Nominierungen für die U23-Europameisterschaften, die vom 09. bis 12. Juli in Tallinn (Estland) stattfinden, bekannt gegeben. Vom LAC Dortmund wurde dabei Langsprinter Torben Junker berücksichtigt, der zum Aufgebot der 4 x 400 Meter gehört und damit erstmals für einen Einsatz im Nationaltrikot nominiert wurde. Insgesamt nimmt der DLV mit 68 Athletinnen und Athleten an den Junioren-Titelkämpfen teil.

Torben Junker wechselte erst zu Jahresbeginn von der LG Ems Warendorf an die Strobelallee. Vor seinem Wechsel stand seine 400 Meter-Bestzeit bei 49,18 Sekunden, gelaufen bei den Deutschen Jugend-Meisterschaften 2011 in Jena, wo er den 6. Platz belegte. In diesem Jahr steigerte er sich unter Anleitung seines Trainers Sebastian Fiene um fast zwei Sekunden auf 47,38 Sekunden und wird mit der Nominierung nun für seine tolle Leistungssteigerung belohnt. Neben Torben Junker gehören auch Alexander Gladitz (LG Hannover), Felix Franz (LG Neckar/Enz), Marc Koch (LG Nord Berlin), Jakob Krempin (TSG Bergedorf) sowie Sebastian Schürmann (LG Brillux Münster) zum Staffelpool für die nationale 4 x Meter-Staffel.

Ursprünglich sollte LAC-Läufer Leon Straub bereits am vergangenen Mittwoch seinen Saisoneinstand auf der Bahn bei einem Sportfest in Oedt geben, doch da streikte das Auto, so dass er und sein Trainer Pierre Ayadi zur Umplanung gezwungen wurden. Und so meldete sich Leon Straub kurzfristig bei den NRW-Langstrecken-Meisterschaften in Solingen über 5000 Meter nach und wurde mit neuer Bestleistung von 15:42,58 Minuten, dem Vizetitel und der Qualifikationsnorm für die Deutschen Jugend-Meisterschaften (31. Juli bis 02. August in Jena) belohnt.

In einem gleichmässigen Rennen passierte Leon die 4000 Meter in 12:42 Minuten und legte dann nochmal mächtig zu. Die letzte Stadionrunde spulte er dann sogar in 66 Sekunden ab und lief als glücklicher Vizemeister ins Ziel. Mit seiner Zeit verbesserte sich seine bisherige Bestzeit aus dem vergangenen Jahr um über 30 Sekunden.
Mit gleich sechs Staffeln von U10 bis U14 sind die jungen Athletinnen und Athleten des LAC Dortmund bei den diesjährigen Kreisstaffelmeisterschaften am Mittwochabend in der Glückauf-Arena in Lünen-Brambauer angetreten. Dabei konnten sich alle (!) Staffeln auf den ersten drei Rängen platzieren! Über den Sieg konnten sich Leon Kim, Elias Lempik, Tizian Kunz und Alexander Weischede nach 34,44 Sekunden in der U10 freuen und auch die gleichaltrigen Zara Kunz, Ana Hetmanek, Mona Kruse und Lena Peltzer waren nach 35,68 Sekunden in ihrer Altersklasse erfolgreich.

In der männlichen U10 hatten wir sogar gleich zwei Staffeln am Start und Lennard Nikodem, Jonas Rohlfing, Tom Herzfeld und Max Binkowski belegten mit 37,02 Sekunden einen tollen zweiten Platz. Den gleichen Platz belegten auch die beiden U14-Staffeln über 4 x 75 Meter. Bei den Mädchen erreichten Sophia Lempik, Valeria Kim, Maria Bittermann und Judith Eicker nach 44,36 Sekunden als Vizemeister das Ziel. Kurze Zeit später wiederholten Jonas Frey, Niklas Weischede, Johannes Biermann und Tim Stratmann mit 44,64 Sekunden dieses Erfolg bei den Jungen. Die Staffel der U12-Mädchen mit Jolien Kroß, Jenny Bittermann, Delia Heim und Emelie Krellmann landeten nach 35,51 Sekunden hinter der starken Konkurrenz aus Barop und Lanstrop auf Platz 3.